Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.10.2011

16:01 Uhr

Dank Konsumgütern

Leichtes Wachstum in der US-Industrie

Nach langer Flaute verzeichnete die Industrie in den USA im September wieder ein geringes Wachstum - doch die Aussichten sind trübe.

Bei Konsumgütern wie Autos und Heimelektronik steig die Produktion leicht. AFP

Bei Konsumgütern wie Autos und Heimelektronik steig die Produktion leicht.

WashingtonDie US-Industrie ist im September leicht gewachsen. Das Verarbeitende Gewerbe legte um 0,2 Prozent im Vergleich zum Vormonat zu, teilte die US-Notenbank (Fed) am Montag mit. Im August hatte es noch eine Stagnation gegeben. Für das leichte Wachstum sorgte die Hersteller von haltbaren Konsumgütern wie Autos und Heimelektronik, die 0,9 Prozent mehr produzierten als im Vormonat. Das machte den Rückgang in der Energieerzeugung von 1,8 Prozent mehr als wett.

Der US-Industrie droht ein schwaches Jahresende. Der Konjunkturindex für das Verarbeitende Gewerbe im Schlüsselstaat New York stieg im Oktober nur leicht um rund 0,4 auf minus 8,48 Punkte, wie die New Yorker Federal Reserve mitteilte. Das Barometer verharrte damit den fünften Monat in Folge im negativen Bereich.

Von Reuters befragte Analysten hatten einen deutlicheren Anstieg auf minus 4,0 Punkte erwartet. Die Daten gelten als Frühindikator für die gesamte Industrie in den USA. Während die Neuaufträge nahezu stagnierten, wurden die Aussichten für die kommenden Monate schlechter bewertet.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×