Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.02.2014

14:42 Uhr

Druckmaschinenhersteller

Koenig & Bauer verliert erneut Aufsichtsratschef

Ein neuer Aufsichtsratschef muss für Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer schon wieder gesucht werden: Der frühere Siemens-Manager Heinz-Joachim Neubürger legt seine Ämter bei den Würzburgern sofort nieder.

Walzen von Druckmaschinen des Druckmaschinenherstellers Koenig & Bauer. Neubürger legt sein Amt nieder – die laufende Sanierungs des Betriebs belaste ihn zu sehr. dpa

Walzen von Druckmaschinen des Druckmaschinenherstellers Koenig & Bauer. Neubürger legt sein Amt nieder – die laufende Sanierungs des Betriebs belaste ihn zu sehr.

MünchenDer Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer muss sich schon wieder einen neuen Aufsichtsratschef suchen. Der frühere Siemens-Manager Heinz-Joachim Neubürger lege seine Ämter bei den Würzburgern sofort nieder, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Der 61-Jährige hatte erst im Oktober die Nachfolge des früheren Hypovereinsbank-Chefs Dieter Rampl als Aufsichtsratschef angetreten. Der Ex-Banker war wegen seines Umzugs nach Amerika zurückgetreten. Mitte Dezember wurde der streitbare Neubürger zu 15 Millionen Euro Schadenersatz für Siemens wegen seiner Rolle in der Korruptionsaffäre verurteilt.

Neubürger zeigte sich durch die laufende Sanierung des Traditionsbetriebs überlastet. „Die Anforderungen an meine Verfügbarkeit haben sich seit meiner Wahl durch die Hauptversammlung im Juni 2013 ganz erheblich verändert. Diesen zeitlichen Mehraufwand kann ich aber nicht erbringen“, erklärte er. Bei Koenig & Bauer tritt vorerst der stellvertretende Aufsichtsratschef Gottfried Weippert an seine Stelle.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×