Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.04.2012

13:39 Uhr

Druckmaschinenhersteller

Neuer Investor für Plamag in Sicht

Für den einstigen Manroland-Standort in Plauen gibt es offenbar einen Investor. Der Insolvenzverwalter sagte, man sei kurz vor dem Abschluss.

Plamag-Mitarbeiter im Januar: Es wird zu keinen weiteren Stellenkürzungen kommen. dpa

Plamag-Mitarbeiter im Januar: Es wird zu keinen weiteren Stellenkürzungen kommen.

PlauenDer Druckmaschinenhersteller Plamag steht vor der Übernahme durch einen neuen Investor. „Es gibt einen, mit dem wir kurz vor dem Abschluss sind“, sagte der Sprecher des Insolvenzverwalters, Alexander Görbing, der Nachrichtenagentur dpa. Ende kommender Woche solle der Vertrag unterschrieben werden. Es sei „nicht davon auszugehen, dass es einen weiteren Stellenabbau geben wird“, fügte Görbing unter Verweis auf die bereits „verschlankte Struktur“ hinzu. Weitere Details nannte er nicht.

Der Plauener Traditionsbetrieb gehörte bis vor wenigen Wochen zu Manroland. Das Unternehmen hatte Ende 2011 Insolvenz anmelden müssen. Für die beiden anderen Manroland-Standorte Offenbach und Augsburg gibt es bereits neue Eigentümer. Hauptgesellschafter der Plamag ist bislang Insolvenzverwalter Werner Schneider. Von den zuvor 700 Mitarbeitern sind seit 1. Februar nur noch rund 350 beschäftigt.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×