Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2008

12:23 Uhr

Duell um Aufträge gegen Boeing verloren

Airbus übertrifft Sparziele

Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat im vergangenen Jahr 1 341 Netto-Bestellungen verbucht und damit das zweite Jahr in Folge das Auftrags-Duell gegen Boeing verloren. In der Branche war ein Erfolg von Airbus erwartet worden. Dafür übertrifft das Unternehmen seine Sparziele.

Airbus A340 (links) fliegt leicht hinter Boeing 747. Foto: dpa

Airbus A340 (links) fliegt leicht hinter Boeing 747. Foto: dpa

HB TOULOUSE. Brutto - also ohne die Berücksichtigung von Stornierungen - hatte Airbus die Nase noch vorne gehabt und 1 458 Bestellungen erhalten. Bei Boeing waren es 1 423 brutto und 1 413 netto, ein Rekordergebnis. Die große Differenz bei Airbus erklärt sich durch 117 stornierte Aufträge, die meisten für eine alte A350-Version. Von 2000 bis 2005 hatte die Tochter des Europäischen Luftfahrt- und Rüstungskonzerns EADS die US-Konkurrenz bei den Netto-Bestellungen jeweils überflügelt.

Für das laufende Jahr erwarten beide Flugzeugbauer eine Abschwächung der Nachfrage. Im Vorjahr hatte Boeing nicht zuletzt dank des 787 Dreamliner mit 1044 verkauften Verkehrsflugzeugen Airbus weit abgehängt. Die mit Produktionsproblemen beim Superflieger A380 kämpfenden Europäer hatten 2006 nur 790 Maschinen verkauft.

Bei den Auslieferungen hatte Airbus im Jahr 2007 mit 453 Maschinen aber nach wie vor die Nase knapp vorn und übertraf damit die angepeilte Marke von 440 bis 450 Maschinen. Bei Boeing verließen 441 Flugzeuge die Montagehallen.

Die Gesamtaufträge für Airbus -Flugzeuge von 2007 haben ein Volumen laut Listenpreis von 157,1 Mrd. Euro. "Das sind enorme Zahlen", sagte Airbus -Chef Tom Enders am Mittwoch am Firmensitz im südfranzösischen Toulouse. "Das war ein atemberaubendes Jahr. Nun müssen wir sehen, wie wir mit dem Auftragsbestand fertig werden." 3 421 Flugzeuge hat Airbus nun insgesamt in den Büchern. Damit ist die Produktion sechs Jahre ausgelastet.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×