Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.10.2014

14:02 Uhr

Düngemittel-Branche

Milliarden-Fusion von Yara und CF ist geplatzt

Es hätte eine Milliarden-Fusion werden können. Doch der geplante Zusammenschluss der beiden K+S-Rivalen Yara International und CF Industries ist geplatzt. Der Weltmarktführer kann aufatmen.

Ein Mitarbeiter der Nitratanlagen in einem Düngemittelwerk kontrolliert die Lagerhalle für Mineraldünger: Die Konkurrenten von CF Industries Yara International können aufatmen. dpa - picture-alliance

Ein Mitarbeiter der Nitratanlagen in einem Düngemittelwerk kontrolliert die Lagerhalle für Mineraldünger: Die Konkurrenten von CF Industries Yara International können aufatmen.

BangaloreEine fast 30 Milliarden Dollar schwere Fusion in der Düngemittel-Branche ist geplatzt. Der US-Konzern CF Industries und die norwegische Yara International brachen ihre Gespräche über einen „Zusammenschluss unter Gleichen“ ab.

Gründe wurden nach dem Scheitern am Donnerstagabend nicht genannt. Eine mit der Angelegenheit vertraute Person sagte jedoch, CF sei der Ansicht, dass eine Fusion, in der die Besitzverhältnisse ungefähr zur Hälfte verteilt gewesen wären, den Wert des amerikanischen Unternehmens nicht angemessen widergespiegelt hätte.

Bei einem Gelingen hätte sich insbesondere der kanadische Weltmarktführer Potash auf Gegenwind einstellen müssen.

CF-Aktien gaben nach der Mitteilung über einen Abbruch der Gespräche im nachbörslichen US-Handel etwa vier Prozent nach. Yara-Aktien tendierten am Freitag ein Prozent fester, ebenso wie die Papiere des deutschen Düngemittelherstellers K+S.

Die größten Kaliproduzenten

Uralkali (Russland)

Kaliproduktion: 12,1 Millionen Tonnen

Weltweite Produktion 2014

Belaruskali (Weißrussland)

Kaliproduktion: 10,3 Millionen Tonnen

Potash Corp (Kanada)

Kaliproduktion: 8,8 Millionen Tonnen

Mosaic (USA)

Kaliproduktion: 8,3 Millionen Tonnen

K+S (Deutschland)

Kaliproduktion: 5,7 Millionen Tonnen

ICL (Israel)

Kaliproduktion: 5,1 Millionen Tonnen

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×