Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.09.2014

11:31 Uhr

Düngemittel-Konzerne

Yara und CF erwägen Fusion

Es könnte eine Milliarden-Fusion in der Düngemittel-Branche werden: Der K+S-Rivale Yara und das US-Unternehmen CF Industries wollen sich offenbar zusammenschließen. Die Gespräche befinden sich in einem frühen Stadium.

Der K+S-Rivale Yara denkt mit CF Industries über einen Zusammenschluss „unter Gleichen“ nach. dpa

Der K+S-Rivale Yara denkt mit CF Industries über einen Zusammenschluss „unter Gleichen“ nach.

OsloIn der Düngemittel-Branche bahnt sich eine Milliarden-Fusion an. Der norwegische Konzern Yara und das US-Unternehmen CF Industries teilten am Dienstag mit, sie seien in Gesprächen über einen Zusammenschluss „unter Gleichen“. Der K+S-Rivale Yara ist an der Börse mit knapp 15 Milliarden Dollar bewertet, CF mit knapp 13 Milliarden. Die Gespräche über eine Fusion befinden sich nach Angaben beider Unternehmen noch in einer frühen Phase, und es sei offen, ob man am Ende tatsächlich zusammen komme.

Die Firmen der Branche stehen seit Jahren wegen Überkapazitäten unter Druck. Yara-Aktien zogen im Zuge der Nachricht an der Börse Oslo zeitweise um mehr als zehn Prozent an. K+S stiegen um bis zu 1,7 Prozent auf 24,41 Euro und waren damit größter Dax-Gewinner.

Die größten Kaliproduzenten

Uralkali (Russland)

Kaliproduktion: 12,1 Millionen Tonnen

Weltweite Produktion 2014

Belaruskali (Weißrussland)

Kaliproduktion: 10,3 Millionen Tonnen

Potash Corp (Kanada)

Kaliproduktion: 8,8 Millionen Tonnen

Mosaic (USA)

Kaliproduktion: 8,3 Millionen Tonnen

K+S (Deutschland)

Kaliproduktion: 5,7 Millionen Tonnen

ICL (Israel)

Kaliproduktion: 5,1 Millionen Tonnen

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×