Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2012

13:52 Uhr

Effizienzprogramm

Heidelberger Druckmaschinen AG baut weltweit Stellen ab

Die Heidelberger Druckmaschinen AG will weltweit bis zu 2000 Stellen abbauen. Von den geplanten Stellenstreichungen im Inland sollen die Bereiche Produktion, Entwicklung, Verwaltung und Vertrieb betroffen sein.

Werkshalle des Heidelberger Druckmaschinenherstellers in Wiesloch. dapd

Werkshalle des Heidelberger Druckmaschinenherstellers in Wiesloch.

HeidelbergEin vom Vorstand der Heidelberger Druckmaschinen AG beschlossenes Effizienzprogramm sieht den Wegfall von rund 1200 Arbeitsplätzen im Inland und von etwa 800 Stellen im Ausland vor, wie das Unternehmen in Heidelberg mitteilte. Zum Jahresende beschäftigte der nach eigenen Angaben international führende Lösungsanbieter und Dienstleister in der Printmedien-Industrie weltweit 15.666 Mitarbeiter, davon 10.437 in Deutschland.

Von den geplanten Stellenstreichungen im Inland sollen demnach die Bereiche Produktion, Entwicklung, Verwaltung und Vertrieb betroffen sein. Mit dem Effizienzprogramm soll nach Unternehmensangaben sichergestellt werden, dass das für das Geschäftsjahr 2013/2014 angestrebte operative Ergebnis von rund 150 Millionen Euro erreicht wird. Dazu sollen unter anderem kurzfristig die Produktionskapazitäten um rund 15 Prozent gesenkt werden. Angestrebt ist auch eine deutliche Reduzierung der Vertriebs- und Strukturkosten, unter anderem durch Bündelung der Vertriebsaktivitäten.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×