Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.06.2011

19:32 Uhr

Ehrgeizige Ziele

Ford will Absatzzahlen verdoppeln

Die Ziele sind hoch gesteckt: Bis 2015 will Ford acht Millionen Farzeuge jährlich verkaufen – eine satte Steigerung um 50 Prozent. Wachstumsmärkte sollen dabei vor allem China und Indien sein.

Fords-CEO Alan Mulally läutet die Eröffnungsglocke an der New Yorker Börse. Er hat große Pläne für die Zukunft des Autobauers. Quelle: Reuters

Fords-CEO Alan Mulally läutet die Eröffnungsglocke an der New Yorker Börse. Er hat große Pläne für die Zukunft des Autobauers.

Detroit Ford setzt sich hohe Wachstumsziele. Ziel sei es, bis 2015 rund acht Millionen Fahrzeuge jährlich zu verkaufen, kündigte der US-Autobauer am Dienstag an. Das entspricht einem Wachstum von rund 50 Prozent. Ford rechnet vor allem in China und Indien mit einer starken Nachfrage. Dabei setzt der Konkurrent von General Motors und Chrysler zunehmend auf kleine Autos. Bis 2020 solle der Anteil kleiner Autos am Gesamtabsatz bei rund 55 Prozent liegen. Dann würden der asiatisch-pazifische Raum sowie Afrika fast ein Drittel des Konzernumsatzes ausmachen.

Ford-Chef Alan Mulally sagte dem TV-Sender CNBC, Ford sei bereit, weltweit zu wachsen. Der Konzern befinde sich nun nicht mehr im „Überlebens-Modus“. Von 2006 bis 2008 hatte Ford rund 30 Milliarden Dollar verloren. In den letzten sieben Quartalen befand sich der Autohersteller jedoch in den schwarzen Zahlen. Um den Konzern auf finanziell solidere Füße zu stellen, will Ford seine Schulden weiter abbauen. Bis Ende des zweiten Quartals würden die Verbindlichkeiten auf etwa 14 Milliarden Dollar reduziert.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×