Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.08.2012

12:59 Uhr

Einigung mit Gewerkschaft

Hyundai zahlt Mitarbeitern 5,4 Prozent mehr Lohn

Der südkoreanische Autohersteller hat sich mit seinen Arbeitnehmern auf höhere Löhne und ein neues Schichtsystem geeinigt. Ab 2013 gibt es für die Mitarbeiter 5,4 Prozent mehr Lohn. Zudem fällt die Nachtschicht weg.

Hyundai gesteht seinen Arbeitern in Südkorea mehr Lohn zu und schafft zudem die Nachtschicht ab. Reuters

Hyundai gesteht seinen Arbeitern in Südkorea mehr Lohn zu und schafft zudem die Nachtschicht ab.

SeoulDer südkoreanische Autohersteller Hyundai Motor will im nächsten Jahr in seinen drei einheimischen Werken die Nachtschicht abschaffen. Das sieht ein vorläufiges Abkommen vor, auf das sich die Unternehmensleitung bei Südkoreas Branchenprimus und die Betriebsgewerkschaft nach einer Reihe von Warnstreiks und mehr als 20 Verhandlungsrunden geeinigt haben. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, erhalten die Arbeiter außerdem 5,4 Prozent mehr Lohn und Boni. Die Gewerkschaftsmitglieder wollen am Montag über die Annahme der Vereinbarung abstimmen.

Die Hyundai-Arbeiter hatten im Juli zum ersten Mal seit vier Jahren wieder gestreikt. Seitdem war es tageweise immer wieder zu stundenlangen Arbeitsniederlegungen gekommen. Nach Angaben des Unternehmens verursachte der Streik bis zum Mittwoch Produktionsausfälle im Wert von knapp 1,6 Billionen Won (etwa 1,12 Milliarden Euro). Insgesamt hätten 76 723 Autos weniger produziert werden können.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×