Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.01.2011

04:24 Uhr

Elektronik

Samsung verkauft mehr Handys und steigert Gewinn

Der südkoreanische Technologiekonzern Samsung Electronics hat im Schlussquartal 2010 dank starker Geschäfte mit Smartphones den Gewinn im Vorjahresvergleich deutlich gesteigert.

HB SEOUL. Der Überschuss habe um 13 Prozent auf 3,42 Billionen Won (etwa 2,2 Milliarden Euro) zugelegt, wie der größte Produzent von Speicherchips und LCD-Flachbildschirm-Fernsehern sowie die Nummer zwei im Handymarkt am Freitag in Seoul mitteilte.

Der Umsatz kletterte konzernweit um 6,7 Prozent auf knapp 41,9 Billionen Won. Die Geschäfte seien in den Monaten September bis Dezember weiter durch Speicherchips und die starke Nachfrage nach Smartphones angetrieben worden, hieß es in einer Konzernmitteilung.

Verglichen mit dem dritten Quartal sei jedoch die Gewinnspanne angesichts sinkender Preise für Speicherchips sowie LCD-Bildschirme und des Preiswettbewerbs im Markt für Fernsehgeräte zurückgegangen. Der operative Gewinn fiel den Angaben zufolge im letzten Quartal im Vergleich zu 2009 um 12,4 Prozent auf knapp drei Billionen Won.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×