Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2010

09:25 Uhr

Elektronikhersteller

Canon nach drei Jahren wieder obenauf

Canon rechnet für dieses Jahr erstmals seit drei Jahren mit einem Gewinnwachstum. Im vierten Quartal hat sich der Gewinn glatt verfünffacht.

Ein Mann testet eine Kamera von Canon. Reuters

Ein Mann testet eine Kamera von Canon.

HB TOKIO. Der japanische Elektronikkonzern Canon hat angesichts reger Verkäufe von Digitalkameras und Einsparungen in Milliardenhöhe für 2010 das erste Gewinnwachstum seit drei Jahren in Aussicht gestellt. Das operative Ergebnis werde um 52 Prozent auf umgerechnet 2,6 Mrd. Euro (330 Mrd. Yen) steigen, teilte der weltgrößte Hersteller von Digitalkameras am Mittwoch nachbörslich mit. Vor allem die Nachfrage nach einäugigen, digitalen Spiegelreflexkameras habe zugelegt. Kopierer und Drucker hätten im Verkauf ebenfalls zulegt, weil Unternehmen wieder mehr für ihre technische Ausstattung ausgeben.

Im vierten Quartal stieg das operative Ergebnis auf 725 Mio. Euro nach 283 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Der Gewinn habe sich auf 488 Mio. Euro verfünffacht. Die Umsätze hingegen seien um 4,1 Prozent auf 7,5 Mrd. Euro gefallen.

Canon will das niederländische Digitaldruck- und Dokumentenmanagement-Unternehmen Oce übernehmen und zum Marktführer in der Print-Industrie aufsteigen. Bei den Digitalkameras konkurrieren die Japaner mit dem heimischen Konkurrenten Sony, auf dem Markt für Kopierer und Drucker mit Xerox, Ricoh Co und Konica.

Vor Bekanntgabe der Quartalszahlen und des Ausblicks gaben die Canon-Aktien 2,8 Prozent nach.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×