Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2011

09:26 Uhr

Elektronikkonzern

Canons Gewinn schrumpft

Dem japanischen Elektronikkonzern Canon ist es nicht gelungen, den Quartalsgewinn zu steigern. Für das laufende Jahr ist das Unternehmen aber zuversichtlich.

Fotoapparat von Canon: Die Japaner sind der weltgrößte Hersteller von Digitalkameras. Reuters, Sascha Rheker

Fotoapparat von Canon: Die Japaner sind der weltgrößte Hersteller von Digitalkameras.

TokioDas operative Ergebnis sei von Oktober bis Dezember im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um zehn Prozent auf 82,8 Milliarden Yen (umgerechnet 735 Millionen Euro) gefallen, teilte der weltgrößte Hersteller von Digitalkameras am Donnerstag nach Börsenschluss in Tokio mit. Dabei machten sich höherer Forschungs- und Entwicklungsausgaben bemerkbar. Im abgelaufenen Geschäftsjahr legte der operative Gewinn hingegen dank reger Verkäufe um 79 Prozent auf rund 3,4 Milliarden Euro zu.

Auch fürs laufende Jahr ist Canon optimistisch. Getrieben durch eine starke Nachfrage nach den Eos- und Ixus-Digitalkameras, der Expansion in Schwellenländer und weiterer Kostensenkungen strebt der Konzern einen Sprung beim operativen Gewinn von 21 Prozent auf umgerechnet knapp 4,2 Milliarden Euro an. Beim Umsatz rechnet Canon mit einem Plus von rund zehn Prozent. Im Gesamtjahr wollen die Japaner 30 Millionen Digitalkameras verkaufen.

Canon ist bei Digital-Kameras Branchenprimus vor Sony Corp und Nikon. Bei Büromaterialen konkurriert das Unternehmen mit Xerox und Ricoh.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×