Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.07.2012

10:35 Uhr

Energiekonzern

Verbund erwartet geringeres Ergebnis

Der österreichische Energiekonzern Verbund erwartet im Jahr 2012 einen deutlichen Ergebnisrückgang. Das Unternehmen musste Abschreibungen auf das neue Gaskraftwerk in Mellach verdauen.

Das Wasserkraftwerk Funsingau des österreichischen Energiekonzerns Verbund. PR

Das Wasserkraftwerk Funsingau des österreichischen Energiekonzerns Verbund.

WienDer österreichische Energiekonzern Verbund erwartet im laufenden Jahr einen deutlichen Ergebnisrückgang. Das operative Ergebnis werde voraussichtlich bei rund 800 Millionen Euro liegen nach gut einer Milliarde Euro im vergangenen Jahr, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Der Gewinn werde bei 350 Millionen Euro in etwa stagnieren.

Zu Jahresbeginn war das Unternehmen noch deutlich optimistischer gewesen, hatte seine Prognose dann aber Ende Februar wegen der unsicheren Aussichten im Energiesektor zurückgenommen. Analysten hatten danach für 2012 mit einem operativen Ergebnis von 920 und einem Gewinn von 470 Millionen Euro gerechnet.

Im ersten Halbjahr stieg das operative Ergebnis dank der guten Wasserführung und höherer Stromabsatzpreise um knapp zwölf Prozent auf 435 Millionen Euro. Allerdings musste der Konzern auch neuerliche Abschreibungen auf das neue Gaskraftwerk in Mellach verdauen.

Verbund betreibt rund hundert Laufkraftwerke und ist daher von der Wasserführung der Flüsse abhängig. Im Vorjahreszeitraum war es vergleichsweise trocken.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×