Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.11.2012

17:21 Uhr

Falsche Messungen

US-Autos von Hyundai und Kia verbrauchen mehr als angegeben

Jedes dritte Fahrzeug von Hyundai und Kia in den USA verbraucht mehr Sprit, als die Hersteller angegeben haben. Das hat die US-Umweltbehörde festgestellt. Die Koreaner kündigten Wiedergutmachung an.

Herstellung eines Kia-Autos: Die Fahrzeuge von Hyundai und Kia in den USA verbrauchen offenbar deutlich mehr Sprit als angegeben. Reuters

Herstellung eines Kia-Autos: Die Fahrzeuge von Hyundai und Kia in den USA verbrauchen offenbar deutlich mehr Sprit als angegeben.

New YorkDer koreanische Autobauer Hyundai und seine Tochter Kia Motors haben bei Millionen von Fahrzeugen in Nordamerika einen zu niedrigen Verbrauch angegeben. Betroffen seien allein in den USA etwas mehr als ein Drittel der Fahrzeuge aus den Jahren 2011 bis 2013, teilten die Unternehmen am Freitag mit. Sie entschuldigten sich bei den Kunden und kündigten Wiedergutmachung an. Hintergrund seien Verfahrensfehler bei Messungen in Korea. Die US-Umweltschutzbehörde (EPA) hatte die fehlerhaften Angaben aufgedeckt.

In den USA wird der Verbrauch in Meilen pro Gallone (mpg) gemessen. Nach der Korrektur soll der Flottenverbrauch für die Hyundai-Kia-Modelle des Jahres 2012 um drei Prozent auf 26 mpg (etwa elf Kilometer pro Liter oder 9,1 Liter auf 100 Kilometer) von 27 mpg gesenkt werden. Die größte Einzeländerung gibt es beim Kia Soul, wo die Different zwischen angegebenen und tatsächlichem Verbrauch sechs mpg beträgt.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×