Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.01.2011

16:41 Uhr

Fast Food

McDonald's baut 2000 neue Jobs auf

McDonald's will ihr Personal in Deutschland auch 2011 um weitere 2000 Mitarbeiter aufstocken. Neue Mitarbeiter würden vorwiegend im Servicebereich gesucht, sagte eine Unternehmenssprecherin. Auch weitere Restaurants sollen hinzukommen.

McDonald's-Erfolgsprodukt Big Mäc. ap

McDonald's-Erfolgsprodukt Big Mäc.

HB MÜNCHEN. Die Fast-Food-Kette McDonald's will ihr Personal in Deutschland auch in diesem Jahr um weitere 2000 Mitarbeiter aufstocken. Zusätzlich sucht das Unternehmen 1000 Auszubildende.

Die Ausbildungsquote solle innerhalb der nächsten Jahre von gegenwärtig etwas mehr als vier Prozent auf mindestens acht Prozent verdoppelt werden, teilte Wolfgang Goebel, Personalvorstand von McDonald's Deutschland, am Freitag in München mit.

Bereits in den vergangenen beiden Jahren war die Belegschaft von McDonald's in Deutschland um jeweils 2000 Mitarbeiter gewachsen. Im Jahresdurchschnitt 2010 beschäftigte das Unternehmen in Deutschland 62 000 Menschen.

Neue Mitarbeiter würden vorwiegend im Servicebereich gesucht, sagte eine Unternehmenssprecherin. Auch weitere Restaurants sollen hinzukommen. Details will die Fast-Food-Kette aber erst bei der Jahres-Pressekonferenz im Februar bekanntgeben. Zuletzt hatte McDonald's deutschlandweit 1361 Restaurants.

Kommentare (4)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

McJobber

14.01.2011, 18:17 Uhr

Ja, immer mehr schlechtbezahlte umgangssprachlich als 'McJobs' bezeichnete beschäftigungen, aber keine fairen, gutbezahlten beschäftigungsverhältnisse.
Meines Wissens bezahlt McDonalds für Servicekräfte 7,63 € brutto die Stunde. Also ganz knapp über der Leiharbeits- und Menschenhandelsbranche, welche bei 7,50 € brutto die Stunde liegt.
McDonalds machte in 2009 einen Umsatz von 22,74 Milliarden US$.
Der Gewinn nach Steuern/Jahresüberschuß belief sich auf 4,55 Milliarden US$.
in den letzten 5 Jahren wurden +110,82% Performance erreicht. McDonalds Dividentenrendite betrug 3,34%.
Aber den "Dienstleistungsarbeitern an der Front" einen anständigen Stundenlohn zu bezahlen, dafür sind dann 4,55 Milliarden US$ Gewinn nicht ausreichend hoch.
Das ist das Perverse an diesem Wirtschaftsmodell.
Das Unternehmen verdient sich dumm und dämlich, aber bei den unteren Gehaltsgruppen wird gedrückt wo es nur geht! Entweder sind dort Ausländer geschäftigt (vorzugsweise inder) oder recht junge Arbeitnehmer. Einfach mal beim nächsten besuch darauf achten, oder am besten für Gesundheit und Geldbeutel, diese Fastfoodketten komplett meiden.
Gut fürs eigene Herz und gut für unseren Planeten.

McJobber

14.01.2011, 18:23 Uhr

Übrigens, wer es vergessen haben sollte.
McDonalds funktioniert in D als reines Franchisesystem.
beim Franchising stellt ein Franchisegeber (McDonalds) einem Franchisenehmer die (regionale) Nutzung eines Geschäftskonzeptes gegen Entgelt zur Verfügung. Aus Sicht des Franchisegebenden Unternehmens stellt das Franchising somit eine Form der internationalisierung dar, wodurch Franchising dem bereich des internationalen Managements zuordenbar ist. Oftmals sind die Nutzungsrechte an Warenzeichen, Warenmustern oder Geschmacksmustern neben der Vermittlung von Know-how ein wichtiger bestandteil der Franchisegeberleistungen.


Mariana Mayer

14.01.2011, 19:17 Uhr

Als Vergleich: Ein gelernter Konditor verdiente 1991 noch 1800 Dem brutto, das macht ca. 920 Euro brutto, davon ist auch noch die Arbeitskleidung etc, selber zu stellen, Fahrgeld etc, ...

geteilt bei normaler Wochenstundenarbeitzeit von 40 h= ca. 160 - 186 Stunden im Monat je nach Rechnugsmodell, macht einen Stundenlohn von worst Case 5,75 als gelernte Arbeitskraft bei 920 / 160 Stundenwoche. Mc Donalds Mitarbeiter sind/waren da deutlich besser dran in Deutschland.

Zudem in Deutschlands betrieben "keinerlei Sozialleistungen".

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×