Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.06.2016

17:58 Uhr

Fiat Chrysler

Autobauer will wohl mit Uber kooperieren

Im Mat hat Fiat Chrysler eine Zusammenarbeit beim autonomen Fahren mit dem Google-Mutterkonzern Alphabet besiegelt. Nun arbeitet der Autobauer offenbar an einer Partnerschaft mit dem Fahrdienstanbieter Uber.

Fiat Chrysler will auch mit Uber an Roboterautos arbeiten. dpa

Chrysler Pacifica

Fiat Chrysler will auch mit Uber an Roboterautos arbeiten.

MailandDer US-italienische Autobauer Fiat Chrysler will sich bei der Entwicklung von selbstfahrenden Autos einem Medienbericht zufolge womöglich auch mit dem umstrittenen Fahrdienstanbieter Uber zusammentun. Fiat Chrysler führe derzeit Gespräche mit Uber Technologies über eine Partnerschaft, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Mittwoch unter Berufung auf eine nicht näher genannte Quelle. Die Gespräche stünden noch ganz am Anfang. Zudem prüfe Uber auch Optionen mit anderen Autobauern.

Ein Sprecher des Autokonzerns wollte den Bericht nicht kommentieren. Bereits im Mai hatte Fiat Chrysler eine Zusammenarbeit beim autonomen Fahren mit dem Google-Mutterkonzern Alphabet besiegelt.

Autobranche: Der Wettlauf um das Roboterauto

Autobranche

Premium Der Wettlauf um das Roboterauto

Das Wettrennen ist eröffnet: Traditionelle Hersteller und die Computerindustrie haben das selbstfahrende Fahrzeug für sich entdeckt. Beide wollen bei dem Trend die Nase vorne haben.

Der mögliche Kooperationspartner Uber wiederum enthüllte im vergangenen Monat sein erstes selbstfahrendes Auto. Der Fahrdienstanbieter testet demnach in Pittsburgh im US-Bundesstaat Pennsylvania autonom fahrende Fahrzeuge. Am selbstfahrenden Auto arbeiten viele Autohersteller und Technologiefirmen - Google ist damit am weitesten.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×