Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.07.2017

14:42 Uhr

Fiat Chrysler

Gewinnplus dank besserer Europa-Geschäfte

Fiat Chrysler hat im zweiten Quartal etwas mehr verdient als von Experten erwartet. Grund waren die guten Geschäfte in Europa und Lateinamerika. Auch in Nordamerika setzte sich die positive Entwicklung fort.

An den Finanzzielen für das laufende Jahr hielt das Unternehmen fest. AP

Fiat Chrysler

An den Finanzzielen für das laufende Jahr hielt das Unternehmen fest.

MailandDank besserer Geschäfte in Europa und Lateinamerika hat Fiat Chrysler im zweiten Quartal etwas mehr verdient als von Experten erwartet. In den drei Monaten kletterte der Gewinn um 15 Prozent auf 1,87 Milliarden Euro, wie der amerikanisch-italienische Autohersteller am Donnerstag mitteilte. Der Umsatz blieb bei 27,9 Milliarden Euro in etwa stabil. Auch auf dem Schlüsselmarkt in Nordamerika setzte sich die positive Entwicklung fort. An den Finanzzielen für das laufende Jahr hielt das Unternehmen fest. Die Nettoverschuldung lag Ende Juni bei 4,2 Milliarden Euro, nach 5,1 Milliarden drei Monate zuvor. Experten hatten allerdings mit einem stärkeren Rückgang auf 3,9 Milliarden Euro gerechnet.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×