Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.01.2005

17:12 Uhr

Finanz-, Energie- und Gesundheitssparten im Plus

General Electric steigert Gewinn deutlich

Der US-Mischkonzern General Electric (GE) hat seinen Gewinn im vierten Quartal dank einer positiven Geschäftsentwicklung in seinen Finanz-, Energie- und Gesundheitssparten gesteigert.

HB BOSTON. GE hat dank zweistelliger Gewinnzuwachsraten in neun von elf Geschäftsbereichen 2004 einen Rekordgewinn von 16,6 Milliarden Dollar (12,8 Mrd. Euro) verbucht. Dies entsprach einem Gewinnanstieg von elf Prozent gegenüber 2003. Der Jahresgewinn pro Aktie legte auf 1,59 (1,49) Dollar zu. Der GE-Jahresumsatz erhöhte sich um 14 Prozent auf 152,4 Milliarden Dollar, teilte GE am Freitag mit. Das in Fairfield (Bundesstaat Connecticut) ansässige Unternehmen bietet von Flugzeugtriebwerken, über Haushaltsgeräte, Kraftwerke, Kunststoffe bis hin zu medizintechnischen Geräten eine Vielzahl von Produkten an. Mit NBC Universal zählt GE auch zu den größten Fernseh-, Film- und Unterhaltungsfirmen der Welt. GE ist außerdem einer der weltgrößten Finanzdienstleister mit außerordentlich starkem Verbraucherkredit- und Unternehmensgeschäften.

GE verbuchte im Schlussquartal 2004 ebenfalls einen Rekordgewinn von 5,4 Milliarden Dollar, plus 18 Prozent. Der Gewinn pro Aktie übertraf mit 51 (45) Cent die Wall-Street-Erwartungen um einen Cent. Der Quartalsumsatz erhöhte sich um 18 Prozent auf 43,7 Milliarden Dollar. Der Auftragseingang legte im Schlussquartal um 15 Prozent zu.

Konzernchef Jeff Immelt hob Synergieerfolge bei den übernommenen Firmen Amersham und Universal, neue Sparten wie Sicherheit und Wasser sowie mehrere Firmenverkäufe hervor. Er verwies auch auf die starke Weltwirtschaft, von der GE profitiert habe. Immelt erwartet für das laufende Jahr ein Gewinnwachstum von zehn bis 15 Prozent. Dieses Wachstum könne sich auch bis in 2006 hinein fortsetzen, erklärte der GE-Chef. GE befinde sich „in großartiger Verfassung“. GE will sich nach seinen Worten jetzt auf internes Wachstum konzentrieren. Ziel sei ein zweistelliges Gewinnwachstum.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×