Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.10.2011

11:16 Uhr

Fluggesellschaft

Martin Gauss wird neuer Chef von Air Baltic

Ein Unternehmen in Turbulenzen wird der Deutsche Martin Gauss als neuer Chef der Fluggesellschaft Air Baltic übernehmen. Sein Vorgänger musste den Hut nehmen, die Gesellschaft schreibt Millionenverluste.

Eine Maschine der Fluggesellschaft Air Baltic. Air Baltic

Eine Maschine der Fluggesellschaft Air Baltic.

RigaDie lettische Fluggesellschaft Air Baltic bekommt einen neuen deutschen Chef. Martin Gauss, ehemaliger Geschäftsführer der ungarischen Airline Malev und der dba Luftverkehrsgesellschaft mbH, wird die Funktion zum 1. November 2011 übernehmen, teilte Air Baltic in einer am Freitagabend veröffentlichten Ankündigung mit.

Der 43-Jährige tritt die Nachfolge seines Landsmann Bertolt Flick an, der vor wenigen Wochen nach einem erbitterten Streit mit der lettischen Regierung zurücktrat. Flick wurden vom lettischen Staat, der 52,6 Prozent der Air Baltic-Aktien hält, Missmanagement und undurchsichtige Kontakte zu einflussreichen Geschäftsleuten vorgeworfen.

Air Baltic wurde 1995 gegründet und fliegt mit 34 Maschinen von der lettischen Hauptstadt Riga aus nach Nord-, Mittel- und Südeuropa sowie in die Länder der ehemaligen Sowjetunion. Die lettische Fluggesellschaft war im vergangenen Jahr in Turbulenzen geraten und schrieb unbestätigten Angaben zufolge einen Verlust von rund 50 Millionen Euro. Die Regierung hatte sich daraufhin zu einer Kapitalerhöhung unter der Bedingung bereiterklärt, dass Flick zurücktritt.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×