Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2005

11:21 Uhr

Forschungskosten niedriger als sonst irgendwo

Für Dow Chemical ist China bald wichtiger als Deutschland

Der chinesische Markt wird nach Einschätzung des US-Chemiekonzerns Dow Chemical innerhalb der kommenden zehn Jahren wichtiger für das Unternehmen als der deutsche.

HB SHANGHAI. Die Volksrepublik werde Deutschland von dessen derzeitiger Position zwei verdrängen. Bis 2007 wolle Dow sein erstes Forschungszentrum in China aufbauen, sagten hochrangige Dow-Vertreter am Dienstag in Schanghai. Die Forschungskosten in China seien niedriger als sonst irgendwo. Dow hatte bereits Verhandlungen mit China über den Aufbau eines Chemiewerks im Wert von drei Milliarden Dollar angekündigt. „Wenn ich (auf eine Region) setzen müsste, würde ich auf Asien setzen, insbesondere auf China“, sagte der Chef von Dow Europa, Luciano Respini, am Dienstag. „China wird innerhalb von zehn Jahren Deutschland überholen.“ Angaben zum Geschäft in China für 2004 machte Dow Chemical nicht. Der Konzern soll am Donnerstag seine Ergebnisse für das vierte Quartal vorlegen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×