Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.08.2012

08:14 Uhr

Fotoentwickler

Cewe Color trotz roter Zahlen optimistisch

Rote Quartalszahlen, aber trotzdem auf Kurs: Fotoentwickler Cewe Color kann den Verlust von 600.000 Euro im zweiten Quartal verschmerzen. Das Hauptgeschäft macht das Unternehmen immer erst zur Weihnachtszeit.

Cewe Color sieht sich auf Kurs. dapd

Cewe Color sieht sich auf Kurs.

FrankfurtEuropas größter Fotoentwickler Cewe Color ist trotz roter Zahlen im zweiten Quartal zuversichtlich, seine Jahresziele zu erreichen. Der operative Verlust (Ebit) summierte sich in den Monaten April bis Juni auf 0,6 Millionen Euro nach einem Gewinn von 0,7 Millionen Euro vor Jahresfrist, wie das im SDax notierte Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Nach Steuern rutschte Cewe mit einem Minus von 0,7 Millionen (Vorjahr Minus 0,3 Millionen) tiefer in die roten Zahlen. Der Umsatz zog dagegen dank der Übernahme der Dresdner Online-Druckerei Saxoprint um rund zehn Prozent auf 106,9 Millionen Euro an.

Wegen des starken Weihnachtsgeschäfts mit Fotobüchern, Kalendern und Grußkarten erwirtschaftet Cewe Color fast den gesamten Jahresgewinn im Schlussquartal und muss dafür in den ersten drei Quartalen in Vorleistung gehen. Für 2012 geht das Unternehmen davon aus, rund 90 Prozent des angepeilten operativen Jahresergebnisses von 27 bis 33 Millionen Euro im vierten Quartal einzufahren. „Mit dem ersten Halbjahr liegen wir klar auf Zielkurs, 2012 einen Umsatz von mehr als 500 Millionen Euro zu erwirtschaften und unsere Ertragsziele zu erreichen“, bekräftigte Konzernchef Rolf Hollander die Prognose.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×