Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.02.2004

14:30 Uhr

Französischer Ölkonzern steigerte Umsatz

Total legt trotz Dollar-Schwäche zu

Die gestiegenen Ölpreise haben die Umsätze des französischen Ölkonzerns Total SA im vergangenen Jahr trotz der Dollar-Schwäche um zwei Prozent steigen lassen.

HB PARIS. 2003 stiegen die Erlöse auf 104,652 (Vorjahr 102,540) Mrd. €. Im Schlussquartal legte der Umsatz auf 27,533 (26,898) Mrd. € zu.

Nach Firmenangaben kletterte der Preis für ein Barrel (rund 159 Liter) der Ölsorte Brent im vergangenen Jahr auf 28,80 Dollar von 25 Dollar im Jahr 2002, während der durchschnittliche Euro-Kurs 2003 bei 1,13 Dollar lag nach 0,95 Dollar im Vorjahr. Kursverluste der US-Währung verringern den Euro-Wert von Dollar-Einnahmen. Zudem beeinträchtigt die Aufwertung der Gemeinschaftswährung die Wettbewerbsfähigkeit europäischer Firmen auf dem Weltmarkt.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×