Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.02.2004

14:30 Uhr

Französischer Ölkonzern steigerte Umsatz

Total legt trotz Dollar-Schwäche zu

Die gestiegenen Ölpreise haben die Umsätze des französischen Ölkonzerns Total SA im vergangenen Jahr trotz der Dollar-Schwäche um zwei Prozent steigen lassen.

HB PARIS. 2003 stiegen die Erlöse auf 104,652 (Vorjahr 102,540) Mrd. €. Im Schlussquartal legte der Umsatz auf 27,533 (26,898) Mrd. € zu.

Nach Firmenangaben kletterte der Preis für ein Barrel (rund 159 Liter) der Ölsorte Brent im vergangenen Jahr auf 28,80 Dollar von 25 Dollar im Jahr 2002, während der durchschnittliche Euro-Kurs 2003 bei 1,13 Dollar lag nach 0,95 Dollar im Vorjahr. Kursverluste der US-Währung verringern den Euro-Wert von Dollar-Einnahmen. Zudem beeinträchtigt die Aufwertung der Gemeinschaftswährung die Wettbewerbsfähigkeit europäischer Firmen auf dem Weltmarkt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×