Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2007

18:25 Uhr

Für 2,55 Milliarden Dollar

Kodak verkauft Gesundheits-Fotosparte

Der mit schweren Problemen kämpfende amerikanische Fotokonzern Eastman Kodak will sein Geschäft mit medizinischen Anwendungen wie Röntgentechnik für bis zu 2,55 Mrd. Dollar verkaufen.

HB ROCHESTER. Der Käufer Onex Healthcare werde zunächst 2,35 Mrd. Dollar in bar zahlen, teilte Kodak am Mittwoch mit. In Abhängigkeit von der Entwicklung der Sparte seien später weitere Zahlungen von bis zu 200 Mill. Dollar fällig.

Die Gesundheitssparte machte mit einem Umsatz von 2,54 Mrd. Dollar im Ende September abgeschlossenen vergangenen Geschäftsjahr etwa ein Fünftel des gesamten Kodak-Geschäfts aus. Kodak will den Erlös unter anderem zur Schulden-Rückzahlung verwenden. Dem traditionsreichen Foto-Spezialisten macht der Wandel von analoger Fotografie zur digitalen Technik schwer zu schaffen. Obwohl seit längerem ein groß angelegtes Umbauprogramm läuft, kommt Kodak nicht aus den roten Zahlen heraus.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×