Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.02.2011

08:20 Uhr

Für 20 Milliarden Dollar

Sanofi übernimmt Genzyme

Einigung nach monatelangen Verhandlungen: Sanofi-Aventis übernimmt die US-Biotechfirma Genzyme. Das kostet den Pharmakonzern rund 20 Milliarden Dollar.

Arbeit an einem Impfstoff bei Sanofi: Der französische Pharmakonzern übernimmt das Biotechnunternehmen Genzyme. Quelle: Reuters

Arbeit an einem Impfstoff bei Sanofi: Der französische Pharmakonzern übernimmt das Biotechnunternehmen Genzyme.

Paris Die Franzosen erhöhten ihr Gebot von 69 auf 74 US-Dollar je Aktie, das entspricht insgesamt rund 20,1 Milliarden Dollar, wie Sanofi-Aventis am Mittwoch mitteilte. Zudem einigten sich beide Seiten auf zusätzliche spätere Zahlungen beim Erreichen bestimmter Ziele. Das Nachbesserungsrecht (CVR) ist an die Erfolge von einigen Genzyme-Medikamenten geknüpft.

Die Übernahme solle früh im zweiten Quartal abgeschlossen sein. Bereits im ersten Jahr nach Abschluss solle der Kauf zum Gewinn je Aktie beitragen.

Genzyme hat sich auf Präparate zur Behandlung wenig verbreiteter Krankheiten spezialisiert, mit denen höhere Margen zu erzielen sind.

Für die Franzosen ist Genzyme der größte Zukauf, seit der Konzern vor mehr als sechs Jahren den französischen Rivalen Aventis übernommen hatte.

Seit Juli vergangenen Jahres hatten sie um Genzyme geworben. Im Oktober legten sie ein Übernahmeangebot von 69 Dollar je Aktie vor. Dies lehnten die Amerikaner als zu niedrig ab und stuften die Offerte als feindlich ein. Die Genzyme-Aktionäre nahmen das Angebot kaum an, so dass die Franzosen nun noch einmal nachlegen mussten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×