Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2007

16:18 Uhr

Fusion der Versorger in Niederlanden

Essent und Nuon in Fusionsgesprächen

Der niederländische Energiekonzern Essent hat am Montag Fusionsgespräche mit dem heimischen Versorger Nuon bestätigt. Spekulationen um mögliche Firmenehen, die beide Unternehmen eingehen könnten, gibt es schon länger. Auch ein deutscher Interessent ist immer wieder im Gespräch.

HB AMSTERDAM. Es sei aber noch zu früh zu sagen, ob es auch zu einer Vereinbarung kommen werde, erklärte eine Sprecherin von Essent. Der Konzern führe auch mit anderen Unternehmen Gespräche. „Die Beratungen mit Nuon sind recht ernst“, betonte sie. Von Nuon war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

Die beiden Versorger gelten seit längerem als Übernahmekandidaten ausländischer Energieriesen. So wurde dem Essener RWE-Konzern immer wieder ein Interesse an Nuon nachgesagt. Nuon ist auch auf dem deutschen Energiemarkt aktiv und beliefert Haushalte in Berlin und Hamburg mit Strom und Gas.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×