Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.01.2015

21:32 Uhr

Gabelstapler-Hersteller

Kion erwartet für 2014 ein Rekordergebnis

Gabelstapler-Hersteller Kion blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück: Das Unternehmen erwartet ein Rekordergebnis für 2014 und will das Wachstum weiter beschleunigen. Veränderungen gibt es in der höchsten Chef-Etage.

Kion, Europas größter Gabelstapler-Hersteller, erwartet aus dem vergangenen Jahr gute Geschäftszahlen. dpa

Kion, Europas größter Gabelstapler-Hersteller, erwartet aus dem vergangenen Jahr gute Geschäftszahlen.

BerlinEuropas größter Gabelstapler-Hersteller Kion baut seinen Vorstand um und erwartet für das abgelaufene Geschäftsjahr ein Rekordergebnis. Kion-Vorstandsvorsitzender Gordon Riske werde zusätzlich den Vorsitz der Geschäftsführungen der Linde Material Handling GmbH und der Still GmbH übernehmen, teilte das im MDax notierte Unternehmen am Mittwochabend mit.

Die bisherigen Geschäftsführer Theodor Maurer und Bert-Jan Knoef schieden mit sofortiger Wirkung auf eigenen Wunsch auch aus dem Vorstand des Wiesbadener Konzerns aus. Mit dem Umbau will Kion Entscheidungswege verkürzen, Synergien verstärkt nutzen und das Wachstum beschleunigen.

Gabelstapler-Hersteller: Volle Auftragsbücher bei Kion

Gabelstapler-Hersteller

Volle Auftragsbücher bei Kion

Der größte Gabelstaplerhersteller Europas Kion profitiert vom anziehenden Markt in Westeuropa: Der operative Gewinn steigt um mehr als 100 Millionen Euro. Der Absatz gilt als Barometer für die Konjunktur im Welthandel.

Für das abgelaufene Jahr zeigte sich das Untenehmen optimistisch: "Die Kion Group rechnet für das Geschäftsjahr 2014 mit einem Rekordergebnis und erfüllt damit ihre ambitionierte Prognose".

Das vor einigen Jahren vom Dax-Konzern Linde abgespaltene Unternehmen ist mit seinen Marken Linde, Still, Fenwick, Baoli, OM und Voltas die weltweite Nummer zwei unter den Gabelstapler-Konzernen nach der japanischen Toyota Industries. Kion will seine vorläufigen Zahlen für 2014 am 12. Februar vorlegen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×