Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.11.2014

14:04 Uhr

Gabelstapler-Hersteller

Volle Auftragsbücher bei Kion

Der größte Gabelstaplerhersteller Europas Kion profitiert vom anziehenden Markt in Westeuropa: Der operative Gewinn steigt um mehr als 100 Millionen Euro. Der Absatz gilt als Barometer für die Konjunktur im Welthandel.

Ein Gabelstapler der Firma Kion: Das Unternehmen legt bei allen wichtigen Kennzahlen zu. dpa

Ein Gabelstapler der Firma Kion: Das Unternehmen legt bei allen wichtigen Kennzahlen zu.

Wiesbaden Der weltweit zweitgrößte Gabelstapler-Hersteller Kion sammelt weiter kräftig Aufträge. In Stückzahlen wurden im dritten Quartal zehn Prozent mehr Gabelstapler bestellt als im Vorjahreszeitraum. Wertmäßig stiegen die Aufträge um 9,2 Prozent auf 1,142 Milliarden Euro, wie das seit kurzem im MDax notierte Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Auch Umsatz und Ergebnis legten zu bei der Wiesbadener Firma, die zu einem Drittel dem chinesischen Konzern Weichai Power gehört. Die Zuwächse kamen aus einem verbesserten Geschäft im Kernmarkt Westeuropa, in Asien und Osteuropa.

Damit schnitt Kion etwas besser ab, als Experten erwartet hatten. Der Absatz an Gabelstaplern gilt auch als ein Barometer für die Konjunktur im Welthandel. Zwischen Juli und Ende September stieg bei Kion der bereinigte operative Gewinn um 11,3 Prozent auf 111,8 Millionen Euro. Der Umsatz legte um 5,2 Prozent auf etwa 1,14 Milliarden Euro zu. An der Börse legten Kion-Aktien am Vormittag um 4,1 Prozent auf 29,88 Euro zu.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×