Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2012

17:23 Uhr

Gas- und Ölförderung

Wintershall kauft neue Bohrlizenzen in Norwegen

Die Öl- und Gasgesellschaft Wintershall hat den Zuschlag für weitere Bohrlizenzen auf norwegischem Staatsgebiet erhalten. Bis 2015 will das Unternehmen in Norwegen mehr als eine Milliarde Euro investieren.

Eine Bohr- und Ölförderplattform „Mittelplate A“ in der Nordsee vor Friedrichskoog. dpa

Eine Bohr- und Ölförderplattform „Mittelplate A“ in der Nordsee vor Friedrichskoog.

FrankfurtDie Kasseler Öl- und Gasgesellschaft Wintershall baut ihr Geschäft in Norwegen aus. Das Unternehmen habe vom norwegischen Energieministerium den Zuschlag für sieben neue Bohrlizenzen erhalten, teilte die Tochter-Gesellschaft des Chemiekonzerns BASF am Mittwoch mit. Davon lägen vier Lizenzen in der norwegischen Nordsee, drei lägen in der norwegischen See.

Wintershall besitzt bereits 40 Lizenzen in Norwegen. Das Land ist neben Russland für Europa der wichtigste Lieferant für Erdgas und Erdöl. Wintershall hatte 2008 ihr Geschäft in der Nordsee mit dem Kauf der norwegischen Revus Energy deutlich erweitert. Mittlerweile ist die Ölfirma in der norwegischen Tochter Wintershall Norge aufgegangen. Wintershall plant, bis 2015 mehr als eine Milliarde Euro in das Geschäft in Norwegen zu investieren.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×