Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.01.2008

17:12 Uhr

Gasmarkt

Gazprom will Marktanteil in Frankreich steigern

Der russische Monopolist Gazprom plant, seine Position in Europa weiter auszubauen. Laut Vize-Vorstandschef Alexander Medwedew soll mittelfristig der Anteil am französischen Gasmarkt gesteigert werden. Auch die Möglichkeit von Zukäufen will sich der Konzern offen halten.

Der russische Konzern Gazprom strebt einen höheren Anteil am französischen Gasmarkt an. Foto: ap Quelle: ap

Der russische Konzern Gazprom strebt einen höheren Anteil am französischen Gasmarkt an. Foto: ap

HB PARIS. Der russische Monopolist OAO Gazprom hat sich zum Ziel gesetzt, in den kommenden vier bis fünf Jahren einen Anteil von 10 Prozent am Gasmarkt in Frankreich zu erreichen. Entsprechend äußerte sich Vize-Vorstandschef Alexander Medwedew in einem Interview mit der Zeitung "La Tribune" (Donnerstagausgabe). 2007 habe Gazprom rund 500 Mill. Kubikmeter Gas an Endverbraucher in Frankreich geliefert, "ein Volumen, das weiter steigen wird", sagte Medwedew.

Der französische Gasmarkt sei "einer der fünf bedeutendsten Märkte für uns und Gaz de France daher ein Schlüsselpartner". Medwedew betonte allerdings, dass Gazprom mit der GdF keinen Aktiva-Tausch plane. Auch habe der russische Konzern "derzeit keinen konkreten Plan" für Akquisitionen in Europa. Allerdings werde solche eine Möglichkeit dann erwogen, "wenn die Voraussetzungen dafür gegeben sind".

Auf die Frage, ob die französische Total SA am Aufschluss des Astrachan-Gasfeldes teilnehmen werde, sagte Medwedew, die Unternehmen seien "noch in einem vorläufigen Verhandlungsstadium, sie prüften technische Details für diese mögliche Kooperation". Es sei allerdings noch verfrüht, näheres über die Form einer derartigen Zusammenarbeit zu sagen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×