Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.03.2013

07:48 Uhr

Geländewagen GLA

Der neue Mercedes wird in Rastatt gebaut

Es ist die vierte Variante der neuen Kompaktklasse. Der Mercedes-Benz GLA. Den kompakten Geländewagen will Daimler in Rastatt bauen. Dort wird bereits in drei Schichten und 21 Sonderschichten gearbeitet.

Das Mercedes-Logo wird montiert. Der neue Geländewagen soll in Rastatt gebaut werden. AFP

Das Mercedes-Logo wird montiert. Der neue Geländewagen soll in Rastatt gebaut werden.

StuttgartDer Autobauer Daimler wird den geplanten kompakten Geländewagen im Werk Rastatt produzieren. Dies kündigte Daimler-Entwicklungsvorstand Thomas Weber in einem Interview mit der „Stuttgarter Zeitung“ (Donnerstagausgabe) an. Der neue Geländewagen Mercedes-Benz GLA, mit dem Daimler den X1 von BMW kontern will, ist nach der B- und der A-Klasse sowie dem viertürigen Coupe CLA die vierte Variante der neuen Kompaktlasse.

Auf der Automesse in Shanghai gibt Daimler im kommenden Monat mit einer Fahrzeugstudie einen ersten Ausblick auf den Geländewagen. Die Premiere ist im September auf der Frankfurter Autoschau IAA geplant.

Während die neue B-Klasse sowohl in Rastatt als auch im neuen Werk in Ungarn gebaut wird, ist die A-Klasse für Rastatt reserviert. Der CLA dagegen läuft nur in Ungarn vom Band. In Rastatt wird heute in drei Schichten am Tag gearbeitet. Zudem sind wegen der starken Nachfrage laut Weber bereits 21 Sonderschichten in diesem Jahr vereinbart worden. Weil die Gesamtkapazität in Rastatt insbesondere für die A-Klasse immer noch nicht reiche, werde dieses Modell eine Zeit lang zusätzlich vom finnischen Auftragsfertiger Valmet produziert.
„Das zeigt deutlich, unsere Kompaktfahrzeuge kommen hervorragend an“, sagte Weber. „Wir haben Eroberungsraten von anderen Marken von bis zu 50 Prozent. Zudem haben wir speziell mit der A-Klasse eine beeindruckende Verjüngung der Kundschaft um zehn Jahre geschafft.“

Von

wep

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×