Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.01.2011

09:10 Uhr

Geldautomatenhersteller

Wincor Nixdorf überzeugt mit guten Zahlen

Wincor Nixdorf ist gut ins aktuelle Geschäftsjahr gestartet: Die weltweite Konjunkturerholung ließ die Nachfrage nach Geldautomaten wieder anspringen. Dennoch ist noch viel Luft nach oben.

Wincor Nixdorf kann wieder mehr Geldautomaten verkaufen. Quelle: dpa

Wincor Nixdorf kann wieder mehr Geldautomaten verkaufen.

DÜSSELDORFWincor Nixdorf startete mit Zuwächsen in sein Bilanzjahr 2010/11 und übertraf damit die Markterwartungen leicht. Umsatz und operativer Gewinn (Ebita) seien um jeweils vier Prozent gestiegen, teilte Wincor am Montag mit. So erreichten die Erlöse 634 Millionen Euro und das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebita) 51 Millionen Euro. Netto verdiente der Konzern im Zeitraum Oktober bis Dezember 34 (Vorjahr: 33) Millionen Euro.

"Wir sehen unsere Erwartung einer schrittweisen, wenn auch langsamen Verbesserung der Rahmenbedingungen in unseren Märkten bestätigt“, kommentierte Konzernchef Eckard Heidloff den Zwischenbericht. Er bekräftigte seine Jahresziele, die ein Umsatzplus von sechs Prozent vorsehen und einen Anstieg des Ebita um acht Prozent. Mithin muss Wincor zum Erreichen der Prognose im Jahresverlauf noch aufholen. Heidloff sieht hierfür Potenzial im europäischen Ausland. Zudem soll weiter an der Kostenschraube gedreht werden, um die Margen zu verbessern.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×