Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.09.2011

08:26 Uhr

Gentest

Qiagen schließt Allianz mit US-Pharmariesen

Zusammen mit der US-Pharmafirma Eli Lilly will das deutsche Biotechunternehmen Eli Lilly einen Test anbieten, ob Patienten auf einen bestimmten Wirkstoff ansprechen.

Das Qiagen-Logo unter einem Probenträger. dpa

Das Qiagen-Logo unter einem Probenträger.

Deutschlands größtes Biotechunternehmen Qiagen baut sein Engagement im boomenden Geschäft mit personalisierter Medizin aus. Der Konzern entwickelt einen Gentest, der zusammen mit einem neuen Medikament des US-Pharmariesen Eli Lilly bei der Behandlung von Leukämie-Patienten eingesetzt werden soll, kündigte das Unternehmen am Dienstag an.

Für Qiagen ist es nach Vereinbarungen mit Pfizer, Amgen und Merck bereits der dritte Fortschritt in dem Zukunftsmarkt in kurzer Zeit. „Personalisierte Medizin wird in den kommenden Jahren einer der großen Wachstumstreiber von Qiagen sein“, sagte Finanzchef Roland Sackers.

Mit dem Test von Qiagen sollen sich die Patienten bestimmen lassen, die auf den neuen Wirkstoff von Eli Lilly ansprechen. Anschließend soll er zur Überwachung der Behandlung eingesetzt werden. Finanzielle Details nannten beide Konzerne nicht.

Üblich in der Branche ist, dass Pharmakonzerne große Teile der Entwicklungskosten übernehmen und Biotechfirmen beim Erreichen von Fortschritten erfolgsabhängige Zahlungen überweisen. Im Fall einer Markteinführung winkt zudem eine Umsatzbeteiligung.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

06.09.2011, 10:03 Uhr

Am besten gefällt mir der Subtitel.
Zusammen mit der US-Pharmafirma Eli Lilly will das deutsche Biotechunternehmen Eli Lilly einen Test anbieten, ob Patienten auf einen bestimmten Wirkstoff ansprechen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×