Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.11.2012

16:08 Uhr

Geschäftsjahr 2012/13

Faber Castell rechnet mit Umsatzplus

Trotz Absatzproblemen blickt der Schreibgerätehersteller optimistisch in die Zukunft. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet das Unternehmen einen steigenden Umsatz und ein leichtes Gewinnplus.

Buntstift von Faber-Castell im Berliner Kaufhaus KaDeWe. Der Schreibgerätehersteller rechnet für 2012/13 mit einem höheren Gewinn. dpa/picture alliance

Buntstift von Faber-Castell im Berliner Kaufhaus KaDeWe. Der Schreibgerätehersteller rechnet für 2012/13 mit einem höheren Gewinn.

SteinDer Schreibgerätehersteller Faber-Castell rechnet trotz Absatzproblemen in einigen Euro-Ländern im Geschäftsjahr 2012/13 mit einem Umsatzwachstum. Die Erlöse dürften bis Ende März 2013 um fünf Prozent zulegen, teilte die Faber Castell AG am Freitag am Firmensitz Stein bei Nürnberg mit. Auch beim Gewinn rechnet das Familienunternehmen mit einem leichten Anstieg. Nach sechs Monaten habe das Unternehmen bereits Erlöse von 266,9 Millionen Euro erwirtschaftet; dies seien 6,8 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Besonders gut laufe das Geschäft in der Region Asien/Pazifik.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×