Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.02.2012

07:23 Uhr

Getränkehersteller

Bionade-Gründer verkaufen ihre Anteile

Der Ökobrause-Produzent Bionade gehört laut einem Medienbericht zukünftig vollständig zum Getränke-Konzern Radeberger. Die Gründerfamilie hat ihre verbliebenen Anteile offenbar schon an die Braugruppe verkauft.

Bionade gehört demnächst zur Radeberger-Braugruppe. ap

Bionade gehört demnächst zur Radeberger-Braugruppe.

MünchenDer Produzent der Öko-Brause Bionade gehört nach einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ künftig vollständig zum Getränkekonzern Radeberger. Die Bionade-Gründerfamilie Kowalsky habe ihre restlichen Anteile an Radeberger verkauft und ziehe sich nun vollständig aus dem Unternehmen zurück, berichtet das Blatt (Mittwoch) unter Berufung auf Branchenkreise. Die Beschäftigten am Firmensitz im unterfränkischen Ostheim sollten an diesem Mittwoch informiert werden.

Die Familie besaß laut „Süddeutscher Zeitung“ zuletzt noch rund ein Drittel der Anteile an der Firma Bionade, die seit geraumer Zeit mit Absatzeinbußen zu kämpfen habe.

Von

dpa

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Spielverderber

01.02.2012, 08:45 Uhr

Wer eine "Brause", egal wie öko sie auch sein mag, zu einem solchen Wucherpreis anbietet, der muss sich nicht wundern, dass der Absatz einbricht. Der early adopter ist ja vielleicht noch bereits diesen Preis zu zahlen um möglichst Hip zu sein, aber der Otto-Normal-Verbraucher, der den Absatz finanziell tragen kann, mit Sicherheit nicht. Vielleicht wird es jetzt ja wieder günstiger, habe schon lange keine Bionade mehr getrunken....

Schluckspecht

01.02.2012, 13:16 Uhr

Hallo Spielverderber
Ich kenne die Radeberger, die fahren Hochpreispolitik. Da schwindet bald die Hoffnung....Und auch das nationale Vertriebsnetz wird der "Bio-Zucker!!!!!-Brause nicht viel helfen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×