Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.06.2018

23:11 Uhr

„Gewinn motiviert uns nicht“

Tesla will mehr als neun Prozent aller Jobs im Konzern streichen

VonTobias Döring, Anis Micijevic, Thomas Jahn

Der E-Auto-Pionier steht vor einer Sparrunde. Elon Musk feuert 3500 Mitarbeiter. Nicht wegen der Kosten, sondern auf der Suche nach der Startup-Kultur.

Stellenstreichungen und Einsparungen

3.000 Stellen fallen weg – So räumt Musk bei Tesla auf

Stellenstreichungen und Einsparungen: 3.000 Stellen fallen weg – So räumt Musk bei Tesla auf

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

DüsseldorfSchon vor Wochen hatte Elon Musk eine „grundlegende Reorganisation“ von Tesla angekündigt. Jetzt setzte der Chef von dem Elektroautohersteller sie in die Tat um – neun Prozent der Mitarbeiter müssen gehen. Das wären mehr als 4000 der rund 46.000 Stellen bei Tesla.

„Wir vereinfachen unsere Managementstruktur“, schrieb Musk in einem internen Memo, „um die Kommunikation zu vereinfachen, Bürokratie zu eliminieren und schneller handeln zu können“.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×