Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.11.2011

13:57 Uhr

Gewinn

US-Mischkonzern Tyco verdient prächtig an Alarmanlagen

Der US-Mischkonzern Tyco hat dank florierender Geschäfte mit Sicherheitstechnik seinen Gewinn kräftig gesteigert. Das Nettoergebnis beläuft sich bisher auf 400 Millionen Dollar - ein Plus von 50 Prozent.

Der US-Mischkonzern Tyco hat dank florierender Geschäfte mit Sicherheitstechnik seinen Gewinn kräftig gesteigert.

Der US-Mischkonzern Tyco hat dank florierender Geschäfte mit Sicherheitstechnik seinen Gewinn kräftig gesteigert.

New YorkDer US-Mischkonzern Tyco hat dank florierender Geschäfte mit Sicherheitstechnik seinen Gewinn kräftig gesteigert. Das Unternehmen wies am Mittwoch einen überraschend großen Zuwachs beim Nettoergebnis von 50 Prozent auf 400 Millionen Dollar aus. Der Umsatz legte binnen Jahresfrist um vier Prozent auf 4,7 Milliarden Dollar zu und übertraf damit ebenfalls die Prognosen der Experten. Vor allem die Sparte mit Alarmsystemen und anderen Sicherheitsprodukten lief wegen einer starken Nachfrage von Firmenkunden prächtig. Die Pläne, den Konzern in drei eigenständige, an der Börse gelistete Unternehmen aufzuspalten, seien auf Kurs, teilte Tyco weiter mit. Getrennt werden sollen die Tochter ADT, die Einzelhändlern Diebstahlschutz und Video- und Überwachungssysteme anbietet, die Brandschutzsparte und das Geschäft mit Ablaufsteuerungen. In Deutschland ist Tyco etwa mit der Kölner Tochter Total Walther mit mehr als 1100 Mitarbeitern tätig. Das Unternehmen installiert unter anderem Sicherheitssysteme für Kraftwerke.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×