Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.03.2012

09:29 Uhr

Gewinnsprung

Stahlzulieferer RHI erhöht Dividende

Der österreichische Stahlzulieferer RHI h wird auch 2012 prächtig verdienen. Der Konzern hat am Dienstag einen positiven Ausblick gegeben - und wird auch die Dividende erhöhen.

RHI liefert unter anderem Beschichtungen für Stahlgießer zu. dpa

RHI liefert unter anderem Beschichtungen für Stahlgießer zu.

WienRHI erwartet trotz mauer Aussichten für das Geschäft mit der Stahlindustrie auch im laufenden Jahr steigende Gewinne. Durch geringere Kosten und eine bessere Rohstoffversorgung werde die operative Rendite über dem Vorjahresniveau von 8,5 Prozent liegen, teilte der Hersteller von Gießpfannen und Schmelzwannen für die Erzeugung von Stahl, Kalk oder Zement am Dienstag mit. Im ersten Quartal werde die Rendite allerdings etwas unter der aus dem vierten Quartal 2011 liegen. Grund dafür sei, dass die Kunden - die großen Stahlerzeuger - die schlechtere Wirtschaftsentwicklung zu spüren bekommen.

Im vergangenen Jahr steigerte RHI den Betriebsgewinn (Ebit) um knapp 20 Prozent auf 151 Millionen Euro, während der Umsatz um knapp 16 Prozent auf 1,8 Milliarden Euro zulegte. Die Aktionäre sollen daher eine um 25 Cent höhere Dividende von 75 Cent je Anteilsschein erhalten. Das ist deutlich mehr als von Analysten erwartet.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×