Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.03.2006

21:57 Uhr

Gewinnzuwachs

Dyckerhoff erhöht die Dividende

Der Baustoffhersteller Dyckerhoff will sein Gewinnplus im vergangenen Jahr gleich den Aktionären zugute kommen lassen. Das Unternehmen wird eine um zwei Euro-Cent höhere Dividende zahlen.

HB WIESBADEN. So sollen je Stamm- und Vorzugsaktie je 0,20 Euro ausgezahlt werden, teilte die Dyckerhoff AG am Freitag in Wiesbaden mit. Für 2004 hatte Dyckerhoff noch 0,18 Euro gezahlt.

Der Umsatz habe sich im vergangenen Jahr in den einzelnen Geschäftsbereichen unterschiedlich entwickelt, teilte Dyckerhoff weiter mit. Auch hier sei das Deutschlandgeschäft, welches 37% zum Konzernumsatz beiträgt, rückläufig gewesen. Osteuropa (29%) und die USA (24%) hätten unterdessen positive Entwicklungen aufgewiesen. Die übrigen 10% des Umsatzes stammten aus Luxemburg. Insgesammt sind Dyckerhoffs Umsatz und Ergebnis im vergangenen Jahr gestiegen. So legten die Erlöse um 10,6 Prozent auf gut 1,3 Milliarden Euro zu. Das Betriebsergebnis (EBIT) stieg von 123,1 auf 180,1 Millionen Euro.

Die Eigenkapitalquote kletterte um 3,2 Prozentpunkte auf 37,2%. Die Nettoneuverschuldung verringerte sich den Angaben zufolge um 115,2 Mio EUR auf 342,7 Mio EUR. Für das Jahr 2006 erwartet das Unternehmen eine positive Fortsetzung der wirtschaftlichen Entwicklung.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×