Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.11.2011

11:26 Uhr

Grenzwerte überschritten

Erhöhte Dioxinwerte in Futtermittelzusätzen

Dioxinfund in Futtermittelzusätzen aus Nordrhein-Westfalen: Der Kölner Zuckerproduzent Pfeifer & Langen hat Anfang Oktober leichte Überschreitungen der Grenzwerte festgestellt.

Futtermittel für Schweine: In einem Zusatzstoff wurden die erhöhten Dioxinwerte festgestellt. dpa

Futtermittel für Schweine: In einem Zusatzstoff wurden die erhöhten Dioxinwerte festgestellt.

Düsseldorf/KölnIn Futtermittelzusätzen aus Nordrhein-Westfalen sind erhöhte Dioxinwerte festgestellt worden. Der Kölner Zuckerproduzent Pfeifer & Langen habe bei Eigentests Anfang Oktober leichte Überschreitungen der Grenzwerte festgestellt, sagte ein Sprecher des Landwirtschaftsministeriums am Montag in Düsseldorf.

Beliefert wurden offenbar Landwirte und Futtermittelhersteller in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hamburg, Bayern und Rheinland-Pfalz. Da die betroffenen Zuckerrübenpressschnitzel nur ein Bestandteil des Mischfutters seien, würden die Grenzwerte des fertigen Futters aber vermutlich nicht überschritten, hieß es.

Von

dapd

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×