Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.05.2011

07:28 Uhr

Größte Aluminium-Hersteller

Dank China verdreifacht Rusal den Gewinn

Rusal profitiert von der kräftigen Nachfrage aus China: Der weltgrößte Aluminiumproduzent hat seinen Gewinn im abgelaufenen Quartal überraschend verdreifacht.

Der russische Präsident Dimitrij Medwedjw (links) und Rusal-Chef Oleg Deripaska bei einer Werksbesichtigung. Quelle: dapd

Der russische Präsident Dimitrij Medwedjw (links) und Rusal-Chef Oleg Deripaska bei einer Werksbesichtigung.

Hongkong

In den ersten drei Monaten des Jahres verdiente Rusal 746 Millionen Dollar, wie der russische Konzern am Donnerstag mitteilte. Von Reuters befragte Analysten hatten lediglich mit 462 Millionen gerechnet. "Wir beobachten, dass der Aluminiumpreis sich verbessert, befeuert durch den wachsenden Bedarf weltweit", sagte Unternehmenschef Oleg Muchamedschin.

Der Rivale des US-Konzerns Alcoa rechnet für dieses Jahr mit einem Anstieg des weltweiten Aluminiumbedarfs um 13 Prozent, angetrieben von einem anhaltenden Nachfrageboom in China. Zugleich bekräftigte Rusal sein Wachstumsziel für die Produktion von acht Prozent. Einige Branchenexperten hielten den Ausblick allerdings für etwas zu optimistisch. Der Rusal-Kurs gab an der Hongkonger Börse in einem allgemein schwachen Umfeld 1,2 Prozent nach.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×