Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.08.2013

16:09 Uhr

Großaktionär gewinnt vor Gericht

Neuer Versammlungsleiter bei Balda-Hauptversammlung

Statt des Aufsichtsratschefs soll ein Rechtsanwalt die Balda-Hauptversammlung leiten. Das hat Großaktionär van Aubel gerichtlich durchgesetzt. Der Kunststoffhersteller hält das Urteil für falsch.

Bei der außerordentlichen Hauptversammlung von Balda wird nicht wie geplant der Aufsichtsratschef als Versammlungsleiter fungieren, sondern ein Rechtsanwalt. dpa

Bei der außerordentlichen Hauptversammlung von Balda wird nicht wie geplant der Aufsichtsratschef als Versammlungsleiter fungieren, sondern ein Rechtsanwalt.

DüsseldorfIm Streit um die Besetzung des Balda-Aufsichtsrats hat Großaktionär Thomas van Aubel einen Etappensieg errungen. Er setzte gerichtlich die Abberufung von Balda-Aufsichtsratschef Michael Naschke als Versammlungsleiter der außerordentlichen Hauptversammlung durch, wie van Aubel am Freitag über seine Firma Elector mitteilte. Stattdessen habe das Amtsgericht Bad Oeynhausen Rechtsanwalt Christoph Seibt, Partner der Sozietät Freshfields Bruckhaus Deringer, zum Versammlungsleiter bestimmt. Nach Angaben van Aubels hat das Gericht „Anhaltspunkte für Pflichtverletzungen und mangelnde Neutralität“ festgestellt.

Balda werde gegen den Beschluss keine Beschwerde einlegen, obgleich das Management das Urteil für falsch halte, erklärte ein Sprecher. Aber Seibt sei ein renommierter Jurist und Sachverständiger und an seiner Neutralität habe Balda keinen Zweifel.

Außerordentliches Treffen: Balda-Großaktionär beruft Hauptversammlung ein

Außerordentliches Treffen

Balda-Großaktionär beruft Hauptversammlung ein

Der Streit um die Besetzung des Balda- Aufsichtsrates geht weiter: Der Großaktionär Elector hat eine außerordentliche Hauptversammlung für den 18. Juli einberufen, nachdem ein Gericht seinem Antrag stattgegeben hatte.

Van Aubel wirft dem Balda-Kontrollgremium Inkompetenz vor. Zu seiner Abwahl hatte der Investor gerichtlich die Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung durchgesetzt. Auf einem ersten Treffen Mitte Juli hatte Aufsichtsratschef Naschke allerdings die Versammlung wegen Formfehlern bei der Einladung für nicht beschlussfähig erklärt.

Van Aubel strebt die Abwahl des dreiköpfigen Aufsichtsrates an und will selber zusammen mit Manager Oliver Oechsle und Anwältin Frauke Vogler in das Gremium einziehen. Bei einer Hauptversammlungspräsenz von unter 60 Prozent hätte er mit seinem knapp 30-Prozent-Anteil gute Chancen, seinen Antrag am durchzuboxen. Das zweite Aktionärstreffen wird am 4. September in Berlin stattfinden.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

23.08.2013, 16:47 Uhr

Der Kurs von Balda steigt nach dieser Meldung.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×