Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.11.2011

18:44 Uhr

Halbjahreszahlen

Air France-KLM rechnet für 2011 mit Verlust

Die Fluggesellschaft liegt im ersten Halbjahr deutlich im Minus und kann daher ihre bisherige Gewinnerwartung für dieses Jahr nicht halten.

Air France-KLM-Chef Jean-Cyril Spinetta. AFP

Air France-KLM-Chef Jean-Cyril Spinetta.

ParisDie Fluggesellschaft Air France-KLM rechnet nach einem deutlichen Einbruch für das Geschäftsjahr 2011 nun mit einem Verlust. Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres habe Air France-KLM einen Verlust von 183 Millionen Euro verbuchen müssen, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Paris mit. Daher könne die bisherige Gewinnerwartung vor Steuern für 2011 nicht aufrecht erhalten werden.

Die Air France-KLM-Gruppe steckt im Vergleich zur europäischen Konkurrenz in ernsten Schwierigkeiten. Nachdem das größte europäische Luftfahrtunternehmen im März für das Geschäftsjahr 2010/2011 wieder im grünen Bereich gelandet war, musste es Ende Juli für das erste Quartal 2011/2012 einen Verlust von fast 200 Millionen Euro ausweisen. Die Fluggesellschaft hatte Mitte Oktober ihren bisherigen Chef, Pierre-Henri Gourgeon, gefeuert.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×