Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.04.2012

09:42 Uhr

Handyhersteller

Samsung glänzt mit Rekordgewinn

Samsung scheint nicht zu stoppen zu sein. Das Unternehmen hat den Gewinn fast verdoppelt und Nokia vom Thron des weltgrößten Handyherstellers gestürzt.

Samsung ist inzwischen der weltgrößte Handy-Hersteller. Reuters

Samsung ist inzwischen der weltgrößte Handy-Hersteller.

SeoulIm Rennen um die Vorherrschaft am Mobilfunkmarkt hat der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung Electronics eine weitere Hürde genommen. Dank reißender Nachfrage nach seinen Galaxy-Smartphones verwies Samsung den bislang weltgrößten Handy-Hersteller Nokia und den US-Konzern Apple mit dessen iPhone auf die Plätze und erzielte einen Rekordgewinn. Doch der Kampf um Kunden geht weiter: Sowohl Samsung als auch Apple warten in Kürze mit neuen Modellen auf.

Die Koreaner machten keine genauen Angaben zur Zahl der ausgelieferten Handys. Experten von Strategy Analytics gehen von insgesamt 93,5 Millionen verkauften Geräten in den drei Monaten bis März aus, das entspricht einem Marktanteil von 25,4 Prozent.

Damit hätte Samsung die 14-jährige Vorherrschaft von Nokia beendet: Die Finnen verkauften 82,7 Millionen Geräte, ein Anteil von 22,5 Prozent. Apple kam demnach auf 9,5 Prozent. Im boomenden Smartphone-Markt setzte sich den Experten zufolge Samsung mit 44,5 Millionen verkauften Multifunktionsgeräten und einem Marktanteil von 30,6 Prozent vor Apple mit 35,1 Millionen abgesetzten Smartphones und einem Marktanteil von 24,1 Prozent.

Kommentar: Samsung hält mit Apple Schritt

Kommentar

Samsung hält mit Apple Schritt

Wenn ein Unternehmen in der IT-Industrie noch mit Apples Hype mithalten kann, ist es Samsung. Doch die Südkoreaner machen (fast) alles anders als der Rivale.

„Samsung und Apple haben die meisten großen Wettbewerber überholt, und der Smartphone-Markt läuft Gefahr, ein Zweier-Rennen zu werden“, sagte Neil Mawston, Analyst von Strategy Analytics. An dem quasi Duopol wird sich Experten zufolge im laufenden Jahr wohl auch nicht viel ändern.

Mit einem aufpolierten Modell seines Flaggschiffes Galaxy S will Samsung nun vor den Olympischen Sommerspielen den Absatz von Smartphones nochmals ankurbeln. Die dritte Version des Geräts soll kommende Woche in London und damit früher als das neue iPhone von Apple auf den Markt kommen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×