Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2009

18:15 Uhr

Hermes-Bürgschaften

Bund hilft Airbus-Kunden

Was Frankreich kann, kann die Bundesregierung schon lange: Airbus-Kunden bekommen bei der Finanzierung von bestellten Flugzeugen Hilfe vom Bund. So soll verhindert werden, dass georderte Flieger storniert werden müssen.

Prominente Hilfe: Die Bundesregierung will Airbus-Kunden mit Bürgschaften unterstützen. Foto: dpa dpa

Prominente Hilfe: Die Bundesregierung will Airbus-Kunden mit Bürgschaften unterstützen. Foto: dpa

HB BERLIN. Die Bundesregierung spreche derzeit mit der staatlichen Förderbank KfW und anderen Banken über mögliche Garantien für Airbus-Kunden, sagte der Regierungskoordinator für Luft- und Raumfahrt, Peter Hintze, am Dienstag zu Reuters.

Bundeswirtschaftsminister Michael Glos plädierte zugleich für eine Ausweitung von Exportfinanzierungen und -kreditgarantien, um der deutschen Ausfuhrwirtschaft generell besser durch den Abschwung zu helfen. „Wir sprechen mit der KfW und den Banken über ein marktnahes Modell, das eine Finanzierung auf der Basis von Exportgarantien des Bundes erleichtert“, sagte Hintze zum Thema Airbus.

Eine Entscheidung werde voraussichtlich in drei bis vier Wochen fallen. Damit soll verhindert werden, dass Fluggesellschaften wegen des schwierigen Zugangs zu Krediten Aufträge stornieren.

Glos legte im Kabinett Vorschläge zur Ausweitung der vom Bund abgesicherten Exportfinanzierung vor. Die deutschen Exporteure bedürften angesichts der aktuellen Krise und teils gravierender Finanzierungsprobleme „besondere Unterstützung“, sagte der CSU-Minister. Auf eine Optimierung der sogenannten Hermesdeckungen zur Absicherung von Exportkrediten habe sich die Regierung bereits verständigt.

Darüber hinaus werde er mit der KfW Angebote für Institute prüfen, die Exporte finanzieren. Auch die Ausweitung entsprechender Programme sei ein Thema. Davon könnte auch Airbus profitieren. Glos' Konzept zufolge sollen unter anderem sogenannte Verbriefungsgarantien verbessert werden, um die Exportfinanzierungen der Banken zu stützen.

Bei sogenannten Avalgarantien will der Bund demnach das übernommene Risiko von bislang 80 Milliarden Euro pro Unternehmen auf 300 Millionen Euro aufstocken. Im Einzelfall könne dieser Betrag sogar übertroffen werden. Bei der Abdeckung von Lieferantenkrediten kann auf Antrag des Exporteurs zudem dessen Selbstbehalt auf fünf von bislang 15 Prozent gesenkt werden.

Die Bundesregierung will sich eng mit Paris abstimmen. Zuvor hatte Frankreich Milliardenhilfen an Banken angekündigt, um zu verhindern, dass Airbus-Kunden bereits bestellte Flugzeuge stornieren. Es gehe aber nicht um eine „Lex Airbus“. Die Ausweitung der Hermes-Absicherung solle der gesamten deutschen Exportindustrie angeboten werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×