Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2011

02:35 Uhr

Hochtief-Tochter

Leighton erhält Milliardenauftrag

Die australische Hochtief-Tochter Leighton hat die Verlängerung eine Kohleförderkonzession in Queensland erhalten. Der Vertrag über sechs Jahre ist jährlich 1,3 Milliarden australische Dollar (970 Millionen Euro) wert, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

HB SYDNEY. Die Leighton-Tochter Thiess Pty Ltd darf im Burton-Kohlebergwerk im Bowen Basin weitere sechs Jahre 2,5 Millionen Tonnen Kohle fördern. Das Unternehmen ist dort seit 1996 aktiv.

In der Nacht zum Mittwoch war im Übernahmekampf zwischen Hochtief und dem spanischen Baukonzern ACS die letzte Annahmefrist für Aktionäre zum Umtausch von Hochtief-Aktien in ACS-Papiere abgelaufen. Die Ergebnisse werden Freitag veröffentlicht. In einer ersten Phase waren ACS bis zum 29. Dezember rund 2,375 Millionen Hochtief-Aktien zum Tausch angeboten worden.

Nach dem bisherigen Stand würden die Spanier die 30-Prozent-Marke überspringen. Damit könnten sie ohne weitere Auflagen zusätzliche Papiere bis zum Erreichen der angestrebten Mehrheit zukaufen. Hochtief wehrt sich seit Monaten gegen die Übernahme.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×