Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.10.2011

15:55 Uhr

Gute Aussichten für den US-Ölkonzern Chevron. Reuters

Gute Aussichten für den US-Ölkonzern Chevron.

New YorkDer zweitgrößte US-Ölkonzern Chevron hat dank steigender Rohstoffpreise seinen Gewinn mehr als verdoppelt. Der Überschuss lag im dritten Quartal bei 7,8 Milliarden Dollar, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Ein Jahr zuvor waren es 3,8 Milliarden Dollar. Der Gewinn je Aktie lag mit 3,92 Dollar über der Analystenerwartung von 3,48 Dollar. Der Umsatz kletterte um 26 Prozent auf 61,26 Milliarden Dollar.

Grund für die guten Geschäfte ist der höhere Ölpreis: Ein Fass (159 Liter) der Sorte Brent kostete durchschnittlich112 Dollar, ein Jahr zuvor waren es lediglich 77 Dollar. Der weltgrößte börsennotierte Ölkonzern Exxon hatte am Vortag ein Gewinnanstieg von 41 Prozent auf 10,33 Milliarden Dollar gemeldet. Shell verdiente einen um einmalige Effekte bereinigten Gewinn von sieben Milliarden Dollar.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×