Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.06.2011

12:09 Uhr

Holzverarbeiter

Pfleiderer muss sich vor Gericht verteidigen

Der Sanierungsplan des Holzverarbeiters Pfleiderer wird voraussichtlich schon bald die Justiz beschäftigen - das bayrische Untenehmen soll sein Rettungskonzept vor Gericht verteidigen.

Ein Schild mit dem Schriftzug der Pfleiderer AG vor der Zentrale des Unternehmens. Quelle: dpa

Ein Schild mit dem Schriftzug der Pfleiderer AG vor der Zentrale des Unternehmens.

MünchenDie Siegburger Kanzlei Göddecke Rechtsanwälte will den jüngsten Gläubiger-Beschluss für den Rettungsplan des bayerischen Unternehmens anfechten. „Wir denken über Anfechtungsklagen nach, dafür haben wir einen Monat Zeit“, sagte Rechtsanwalt Daniel Vos am Dienstag zu Reuters. Viele Gläubiger seien enttäuscht und würden auf eine juristische Überprüfung dringen.

Pfleiderer hatte am Montag mit dem Beschluss der Hybrid-Gläubiger, die eine 2007 an den Markt gebrachte Anleihe im Volumen von 275 Millionen Euro vertreten, eine wichtige Hürde auf dem Weg zur Sanierung genommen. Überraschend deutlich stimmten sie mit 88 Prozent für das Konzept, obwohl dieses vorsieht, dass sie auf alle Forderungen aus der Anleihe verzichten und dafür im Gegenzug zusammen vier Prozent der Aktien bekommen - mit der Chance von einer erfolgreichen Restrukturierung über steigende Kurse zu profitieren. Hätten sie dem Plan nicht zugestimmt, wäre Pfleiderer rasch Pleite gewesen.

Entsprechend positiv fiel die Reaktion an der Börse aus: Pfleiderer-Papiere verteuerten sich am Dienstag um 28 Prozent auf knapp 53 Cent und waren damit einer der größten Gewinner am deutschen Aktienmarkt.

Vos kritisierte, es hätte zwei Versammlungen geben müssen - eine zur Information und eine für die Beschlüsse. Pfleiderer habe vor allem kleinere Anleger überrumpelt. Zudem fehlten wichtige Informationen. Zum Beispiel seien Geschäftsprognosen bis 2015 aus dem jüngsten Restrukturierungsgutachten von Roland Berger geschwärzt gewesen. Zuständig bei einer Anfechtung wäre das Landgericht Frankfurt. Vos sagte, die Kleinanleger wollten Pfleiderer an den Verhandlungstisch zwingen, um Nachbesserungen durchzusetzen. Der Holzverarbeiter wollte sich nicht zu den drohenden Klagen äußern.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×