Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.12.2011

09:20 Uhr

Holzverarbeiter

Pfleiderer verkauft Werke in den USA

Beim Ausstieg aus dem Nordamerikageschäft macht der Holzverarbeiter Pfleiderer Fortschritte. Das Unternehmen hat seine Span- und Faserplattenwerke in den USA abgestoßen.

Pfleiderer will sich auf den europäischen Markt konzentrieren. dpa

Pfleiderer will sich auf den europäischen Markt konzentrieren.

MünchenDer Holzverarbeiter Pfleiderer kommt mit dem angestrebten Ausstieg aus dem nordamerikanischen Markt voran. Im Zuge ihrer Sanierung verkaufen die Oberpfälzer ihre Span- und Faserplattenwerke im US-Bundesstaat North Carolina für 47,5 Millionen Euro an die chilenische Paneles Arauco, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Der Erlös werde vollständig dazu verwendet, die Schuldenlast von über einer Milliarde Euro zu mindern, sagte ein Firmensprecher.

Pfleiderer-Sanierungsvorstand Hans-Joachim Ziems wertete die Trennung als wichtigen Schritt. „Die Veräußerung von Moncure ist ein großer Erfolg. Wir sind insgesamt bei dem Verkauf des Nordamerika-Geschäfts voll im Plan und sehr zuversichtlich, die geplanten Erlöse zu erzielen“, erklärte er.

Der schwer gebeutelte Holzverarbeiter hatte sich in den vergangenen Jahren mit Zukäufen übernommen und will sich künftig auf das profitablere Geschäft in Europa konzentrieren. In Nordamerika stehen noch die Plattenwerke in Kanada sowie das Laminatfußbodengeschäft der Tochter Pergo zum Verkauf. Die Trennung soll bis zur Jahresmitte 2012 abgeschlossen sein.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×