Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.05.2011

13:20 Uhr

Infrastructure and Cities

München wird Sitz der neuen Siemens-Sparte

VonAxel Höpner

ExklusivNun ist entschieden, wo die neue Siemens-Sparte "Infrastructure and Cities" ihren Sitz hat: Die bayerische Hauptstadt setzt sich überraschend gegen London und Berlin durch.

Das Siemens-Logo Quelle: dpa

Das Siemens-Logo

MünchenDer neue Siemens-Sparte "Infrastructure and Cities" mit mehr als 16 Milliarden Euro Umsatz wird seinen Sitz überraschend in München haben. Das erfuhr das Handelsblatt aus Unternehmenskreisen. Als ein möglicher Favorit für den Sitz galt London, auch Berlin hatte sich aktiv um den Sitz der Sparte beworben.

Nun habe sich Siemens aber für eine schlanke und kostengünstige Lösung der kurzen Wege in der Konzernzentrale entschieden, hieß es. Die neue Zentrale , die derzeit gebaut wird, sei zudem ein Aushängeschild, mit dem Siemens den Kunden zum Beispiel energiesparende und klimaschonende Lösungen demonstrieren könne.

In London soll nun in einem Pavillon, der bis zum Start der Olympischen Spiele eröffnet werden soll, ein "Center of Competence" der neuen Sparte entstehen. Zwei weitere solche Kompetenzzentren sollen in Asien und den USA angesiedelt werden.

Mit der neuen Sparte, die zum 1. Oktober an den Start geht, will Siemens vor allem das boomende Geschäft mit den großen Städten dieser Welt weiter ausbauen. In die vierte Sparte werden zum einen die Gebäude- und Verkehrstechnik aus dem bisherigen Industriebereich übertragen. Hinzu kommt die Stromverteilung aus dem Energie-Bereich. Chef der neuen Sparte wird der bisherige Strategiechef Roland Busch.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

03.05.2011, 13:47 Uhr

SIEMENS zeigt "klimaschonende Lösungen".

Natürlich.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×