Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.11.2011

20:11 Uhr

Intelligente Kleidung

Die Sommer/Winter-Jacke

VonJoachim Hofer

Mit einer beidseitig nutzbaren Sportjacke will ein süddeutscher Designer das Trageverhalten der Menschen revolutionieren. Der Clou: Das verwandte High-Tech-Material soll im Winter wärmen und im Sommer kühlen.

Das wär's doch: eine Jacke für alle Witterungen. Schatz

Das wär's doch: eine Jacke für alle Witterungen.

MünchenDer Stoff der Zukunft, er kommt aus dem kleinen Tiroler Ort Hall. Dort hat der Designer Michele Stinco ein revolutionäres Konzept einer Sportjacke entwickelt. Die Jacke hat zwei Seiten. Wenn es kalt ist, wird die mattdunkle Seite nach außen getragen, um die warmen Sonnen- und UV-Strahlen aufzufangen. Gleichzeitig reflektiert die silberne Seite innen die Körperwärme. Damit sinkt die Gefahr, auszukühlen. Wird es warm draußen, ist die Jacke in Sekundenschnelle gewendet. Ist die silberne Seite dann außen, so werden die Strahlen reflektiert.

Stinco zufolge ist das Polychrome genannte Material zwei bis drei Grad kühler oder wärmer als herkömmliche Stoffe. Zugleich ist das sogenannte Laminat absolut wasserdicht, atmungsaktiv, enorm leicht und stark dehnbar. Die gesamte Jacke wiegt kaum mehr als 300 Gramm.

Das preisgekrönte Modell gilt in der Sportbranche als Prototyp dafür, wie sich in den nächsten Jahren Stoffe mit ganz neuen Funktionen entwickeln werden. „Es sind Kleidungsstücke gefragt, die bei tiefer Kälte genauso getragen werden können wie bei großer Hitze“, sagt Erfinder Stinco.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×